Die fächerübergreifende Nachwuchstagung Positive‘ Kritik. Ermöglichende Perspektiven in Wissenschaften, Künsten und sozialen Praktiken findet vom 24. bis 26. November an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg statt. Unser Ziel besteht darin, Potenziale von Kritik neu auszuloten: Wie kann sie bloße Protestgesten, kurzlebige Empörungsgebärden und blinden Aktionismus überschreiten? Was kann sie tun, um konkrete Veränderungen tatsächlich anzustoßen? Wie sehen also theoretische Konzepte, ästhetische Verfahrensweisen und soziale Praktiken aus, für die gelten darf: „Kritik macht's möglich“?

 

Unser Call for Papers hatte eine erfreulich starke Resonanz im gesamten deutschsprachigen Raum auch ein Indiz für die Dringlichkeit der Fragestellung in unserer Gegenwart. Aus all den Vorschlägen, die besonders vielversprechende Perspektiven auf das Leistungsvermögen von Kritik eröffnen, haben wir ein vielfältiges Programmpaket geschnürt, das kultur-, kunst-, sozial- und humanwissenschaftliche Sichtweisen in einen Dialog bringen wird – darauf freuen wir uns sehr!

Selmar Klein (Tübingen) und Jonas Meurer (Bamberg)